Aktueller Silberpreis

08:15 Uhr
20,26 EUR
+0,21 EUR
+1,05 %
21,39 USD
+0,24 USD
+1,14 %
1,0558
Wechselkurs

Silberpreis nach Gewicht

GewichtPreis DollarPreis Euro
1 Gramm 0,69 USD0,65 EUR
1 Unze 21,39 USD20,26 EUR
1 Kilogramm 687,70 USD651,37 EUR
  • Heute
  • Woche
  • Monat
  • Jahr
  • 10 Jahre
  • Max
Silberpreis aktuell

Silberpreis Heute

Zeitraumin US-Dollarin Euro
Vortag (24.06.2022)21,15 USD20,05 EUR
Veränderung+0,24 USD+0,21 EUR
Heute (27.06.2022)21,39 USD20,26 EUR
Tageshoch21,45 USD20,30 EUR
Tagestief21,14 USD20,01 EUR
Allzeithoch50,35 USD34,19 EUR

Preise - Silberlegierungen

Feinheit (Karat)1 Gramm Dollar1 Gramm Euro
625er Silber0,43 USD0,41 EUR
800er Silber0,55 USD0,52 EUR
835er Silber0,57 USD0,54 EUR
900er Silber0,62 USD0,59 EUR
925er Silber0,64 USD0,60 EUR
999er Silber0,69 USD0,65 EUR

Silberpreisentwicklung

ZeitraumWert USD% USDWert EUR% EUR
seit 01.01.2022-1,95 USD-8,38 %-0,27 EUR-1,30 %
30 Tage-0,74 USD-3,36 %-0,37 EUR-1,78 %
6 Monate-1,70 USD-7,39 %-0,13 EUR-0,62 %
1 Jahr-4,74 USD-18,17 %-1,63 EUR-7,44 %
5 Jahre+4,72 USD+28,33 %+5,34 EUR+35,89 %
10 Jahre-5,77 USD-21,27 %-1,48 EUR-6,80 %
Silberpreis in Euro Entwicklung 2002-2021
24.06.2022 Silberpreis Nachrichten
Das britisch-russische Bergbauunternehmen Polymetal International rechnet aufgrund anhaltender Verzögerungen beim Aufbau neuer Vertriebskanäle mit einer geringeren Cashflow-Generierung. Wie der Edelmetallproduzent mitteilte, folgen die Goldverkäufe aus seinen russischen Minen nach Asien nun wieder einem regulären Zeitplan unter gleichen Verkaufsbedingungen. Bei Silberbarren stiegen die Lagerbestände jedoch mangels zuverlässiger Exportkanäle und eines funktionierenden Inlandsmarktes weiter an.
3M Technical Ceramics wird 100 Jahre alt. In Kempten stellt Unternehmen Material für Automotoren und Windkraftanlagen her, aber auch für Kosmetik und ...
Die Klimaziele heizen die globale Lithium-Nachfrage an. Schon jetzt ist klar: Es wird nicht genug von dem begehrten Rohstoff für Elektroautos geben. Das könnte besonders für Deutschlands Autoindustrie zum Problem werden.
Charttechnisch sieht der Preis des weißen Edelmetalls aktuell angeschlagen aus. Die industriellen Abnehmer, die fast 50-Prozent der Silbernachfrage ...
23.06.2022
Die neue Münzserie „Opulence“ der Royal Canadian Mint stellte gleich einen Rekord auf mit „Ultimate“, einer 1-Kilo-Platin-Münze mit 462 pinkfarbenen Diamanten. Keine Münze hat je zuvor in einer Auktion in Kanada für so viel Geld den Besitzer gewechselt.
Die Furcht vor einem globalen Konjunktureinbruch setzt erneut den Kupferpreis unter Druck. Das Industriemetall rutscht drei Prozent auf bis zu 8691 Dollar je Tonne ab und ist damit so billig wie zuletzt im März 2021. Im Windschatten geben auch die Preise von Aluminium, Zink, Blei, Nickel und Zinn zwischen einem und knapp vier Prozent nach. "Basismetalle bleiben durch die schwierigen Nachfrageaussichten im Zusammenhang mit den chinesischen Covid-19-Sperren und der Straffung der Geldpolitik unter Druck", konstatieren die Experten der Bank Standard Chartered.
15:30 de.investing.com | Zink und Kupfer sind essenziell
Auf dem europäischen Markt ist das Angebot an Zink begrenzt. Bis Ende Mai sind die Zinkbestände an der LME gegenüber April um weitere gut elf Prozent gefallen. So waren die Zink-Lager in Europa Ende Mai fast leer. Aktuell kostet die Tonne Zink knapp 3.600 US-Dollar je Tonne. Der durchschnittliche AME-Europe-Zink-Spotpreis lag im Mai bei 3.785 US-Dollar je Tonne. Vom Höchststand im April bei 4.527 US-Dollar je Tonne ist der Preis also noch ein Stück weit weg. Die Fundamentaldaten für das Metall sind stark, da fehlt nur noch eine wirtschaftliche Erholung, die den Bedarf nach Zink antreibt. Das Problem der Autobauer sind Lieferkettenprobleme. Denn die Auftragsbestände haben sogar ein historisches Rekordniveau erreicht, Kunden wollen Fahrzeuge kaufen, aber die Industrie kann nur eingeschränkt liefern.

Silberpreis Rechner

Historischer Silberpreis

Silberpreis Prognose

Ihr Tipp: Wie hoch ist der Silberpreis in Euro am 1. Juli 2022 - 09:00 Uhr?
Durch direkte Eingabe in das Feld oder mit Hilfe der Hoch/Runter-Pfeile können Sie Ihre Silberpreis Prognose hinterlegen.
Ihre Silberpreis Prognose in Euro:

Silbermünzen Preise

Känguru (Perth Mint)25,05 EUR
Maple Leaf25,36 EUR
Britannia25,54 EUR
Wiener Philharmoniker26,26 EUR
Kookaburra28,00 EUR
Niue Turtle Schildkröte28,18 EUR
Libertad28,26 EUR
Koala28,50 EUR
Lunar Serie II28,52 EUR
American Eagle28,60 EUR
China Panda31,80 EUR
Lunar Serie I69,00 EUR
The Queens Beasts155,00 EUR
Silberbarren Preise
1 oz34,50 EUR
50 Gramm53,87 EUR
100 Gramm96,21 EUR
250 g221,53 EUR
500 g423,63 EUR
1000 Gramm829,72 EUR
5000 Gramm4.055,26 EUR
15 kg12.237,59 EUR

Der Silberpreis

Silber ist ein Edelmetall, das vom Menschen etwa seit 5000 v. Chr. genutzt wird. Wie alle Edelmetalle ist es sehr beständig gegenüber Korrosion. Jedoch kann Silber unter dem Einfluss von Schwefel eine feine Silbersulfidschicht ausbilden, die durch dunkle Verfärbungen sichtbar wird. Daher gilt das Silber oftmals als etwas unedler als Gold. Dennoch kann diese Sulfidschicht durch verschiedene Verfahren wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden und außerdem beschädigt sie die Gegenstände nicht. Das Edelmetall wurde häufig dazu verwendet, Schmuck oder Trinkgefäße herzustellen. Obwohl der Silberpreis heute deutlich geringer als der Goldpreis ist, gab es Zeiten in der Antike, zu denen Silber wertvoller als Gold war. Bis in die Neuzeit hinein wurde Silber in einem Verhältnis von ­etwa 14:1 mit Gold gehandelt. Durch die großen Silberfunde der Spanier in Südamerika und einen starken Ausbau der Silberproduktion in Asien verlor das Silber jedoch stark an Wert und das Verhältnis betrug nun etwa 100:1. Zwar konnte das Silber im Verhältnis zu Gold wieder stark an Wert zulegen, doch beträgt der Silberpreis im Verhältnis zum Goldpreis bislang nur etwa 50:1. Silber wurde lange Zeit für Münzen verwendet und viele Währungen hatten eine Silberabdeckung. In Deutschland war beispielsweise die Währung bis 1871 durch Silber gedeckt, erst danach wurde zum Goldstandard gewechselt.

Die Silberpreis Prognose 2013

Jeweils zum Jahresende bzw. in der ersten Januarwoche wird der Anleger über verschiedene Medien zugeworfen mit Prognosen welche wiederum ein Jahr in die Zukunft reichen. Dies geschieht für viele Anlageklassen, primär für Standardindices wie Dax und Dow Jones aber auch für Rohstoffe. Welchen Sinn haben diese Prognosen? Zum einen wird der Konsument dieser Schriften bestätigt in seiner Meinung. Menschen möchten Sicherheit – dieses Gefühl bieten von „Experten“ erstellte Forecasts welche in etwa alle in die gleiche Richtung gehen. Leider ist es ein Fakt, dass die meisten Prognosen den Aussagegehalt von Horoskopen haben. Sicher gibt es mittel- und langfristige Trends, trotzdem ähnelt die zeitlich eingegrenzte Prognose einem Wurf mit dem Dartpfeil. Anhand verschiedener Methoden wird jeweils begründet, warum sich der Preis auf einen bestimmten Bereich zusteuern muss. Neben fundamentalen Argumenten findet häufig die Charttechnik Anwendung. Stöbern Sie doch ein wenig in bekannten Suchmaschinen nach Prognosen vergangener Jahre wie zum Beispiel dem Silberpreis. Die Spanne ist gewaltig. Die Treffergenauigkeit ist leider gering. Jeder Anleger sollte entscheiden, welchem Zweck seine Anlage im Silbersegment dient. Handelt es sich um ein kurz,- mittel- oder langfristiges Engagement? Basierend auf den zeitlichen Rahmen sollte die Wahl des Instruments erfolgen. Hier bietet sich neben Zertifikaten, Etf’s, Fonds, Minenaktien auch der Erwerb von physischen Silbermünzen und Barren an. Aus den eingangs genannten Gründen möchten wir uns nicht an diesem Spiel beteiligen und keine konkreten Preise für Ende 2013 benennen. Sicher ist nur, dass der Silberpreis bis dahin gefallen, gestiegen oder sich seitwärts bewegt haben kann. Die langfristigen Aussichten für den Silberpreis sind unserer Meinung nach ausgezeichnet. Silber findet sowohl Anwendung in verschiedenen Bereichen der Industrie als auch im Investment- und Schmucksegment. Gerade für den langfristigen Anlagehorizont bietet sich das Investment in physischer Form an. Ergänzend können kleine Positionen in Minenaktien für einen weiteren Hebel sorgen.

Ab 2014 – 19 % MwSt. auf Silbermünzen

In den letzten Wochen führte das Thema Anhebung der Mehrwertsteuer auf Silbermünzen zu einigen Diskussionen. Silbermünzen sollen von bislang 7 % auf 19 % angehoben werden. Die geplante Steuererhöhung ist nun für 2014 angesetzt. Da bereits die meisten EU-Länder den vollen Mehrwertsteuersatz von 19 % auf Silbermünzen erheben, sah sich die Bundesregierung gezwungen die Besteuerung der Silberanlagemünzen von aktuell 7 % anzupassen. Durch die Steuererhöhung bei den Bullionmünzen können lt. Finanzministerium zukünftig ca. 80 Millionen Euro mehr eingenommen werden. Aufgrund dessen, dass das neue Gesetz nun frühestens im Jahr 2014 in Kraft tritt, bleibt noch gut ein Jahr Zeit. Bis dahin können sich alle sorgfältig auf die Umstellung vorbereiten. Edelmetallhändler erwarten einen möglichen Ansturm auf Silbermünzen und erweitern entsprechend ihren Silbermünz-Bestand. Eine Auswahl an beliebten Silberanlagemünzen finden Sie in unserem Shop auf Goldpreis.de.

Die Faktoren zur Enstehung des Silberpreises

Wie jede Preisbildung auf dem freien Markt wird auch der Silberpreis durch das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage bestimmt. Da Silber ein recht seltenes Metall ist, ist das Angebot durch die natürlichen Vorkommen beschränkt und daher relativ konstant. Lediglich besondere Vorkommnisse wie beispielsweise die großen Silberfunde der Spanier in Südamerika können den Silberpreis von der Angebotsseite stark beeinflussen. Die Nachfrage nach Silber ist deutlich wichtiger und erfolgt aus vielen verschiedenen Teilbereichen. Ein großer Teil des Silbers wird für die Herstellung von Schmuck verwendet aber auch die Nutzung für die Herstellung von Bechern, Tellern und Besteck ist weit verbreitet. Neben diesen traditionellen Verwendungszwecken gibt es auch neue industrielle Nutzungsmöglichkeiten. Silber verfügt über eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit und eine ausgezeichnete optische Reflexionsfähigkeit. Darüber hinaus ist Silber der beste elektrische Leiter aller Metalle. Deshalb wird Silber in der Regel sehr häufig in der Elektronik und in der Optik verwendet. Immer wenn gute Leitungsfähigkeit und eine hohe Widerstandsfähigkeit notwendig ist, bietet sich in der Elektronik die Verwendung von Silber an. Darüber hinaus kann Silber auch beispielsweise für die Herstellung von Musikinstrumenten verwendet werden, da es den Instrumenten einen eigenen Klang verleiht. Neben diesen Anwendungen spielt bei der Bestimmung des Silberpreises auch stets das Verhalten der Anleger eine wichtige Rolle. Denn ein großer Teil der Silbervorkommen wird nicht für die Herstellung verschiedener Gegenstände verwendet, sondern als Geldanlage in Form von Silberbarren oder Silbermünzen aufbewahrt.

Die Silberpreisentwicklung der letzten Jahre

Silber hat in den letzten zehn Jahren seinen Wert um ein Vielfaches erhöht. Wenn man den Euro als Referenzwährung nimmt, konnte der Silberpreis etwa verfünffacht werden, mit einem noch höheren Anstieg im Jahre 2011, der jedoch wieder etwas zurückging. Mit dem Dollar als Referenzwährung fiel der Anstieg sogar noch stärker aus. Somit stieg der Silberpreis nochmals deutlich stärker an als der Goldpreis. Die Gründe für diesen Preisanstieg sind in verschiedenen Bereichen zu suchen. Zum einen spielt das Verhalten der Anleger stets eine große Rolle. Silber gilt genau wie Gold als sehr krisensicher. Wenn sich eine Wirtschaftskrise abzeichnet, investieren immer mehr Menschen in Edelmetalle, sodass der Kurs ansteigt. Obwohl auch Gold für industrielle Prozesse verwendet wird, ist der Anteil der industriellen Nutzung beim Silber deutlich höher als beim Gold. Das bedeutet, dass die Nachfrage weniger von den Spekulanten bestimmt wird, sondern dass die industriellen Bedürfnisse nach Silber ein stärkeres Gewicht erhalten. Der Bedarf an Silber steigt stetig, was dazu führte, dass der Silberpreis noch stärker anstieg als der Goldpreis.

Wie entsteht der Preis für Silbermünzen?

Als Basis zur Festlegung des Preises für Silbermünzen dient der Silberpreis. Dieser stellt den Wert des Silbers pro Feinunze (oz) dar. Eine Feinunze hat ein Gewicht von 31,1 g. Die Edelmetallhändler müssen dennoch einen gewissen Teil als Marge aufrechnen. Die Kosten für die Prägung und Lagerung müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Für den Anleger kommen beim Kauf einer Silbermünze dann noch die Mehrwertsteuer in Höhe von aktuell 7 % und ggf. Versandkosten hinzu. Beim aktuellen Silberpreis kostet bspw. die begehrte Silbermünze Maple Leaf 1 oz durchschnittlich ca. 30,00 € / Feinunze. Trotz des gleichen Gewichts unterscheiden sich jedoch die Preise für die unterschiedlichen Silbermünzen. Das liegt vor allem daran, dass einige Silbermünzen durch ihre Eigenschaften (jährlich wechselnde Motive, geringe Auflage, …) einen Sammlerwert entwickeln und somit im Wert steigen. Sehr begehrt sind deshalb vor allem die Lunar Serie I und Lunar Serie II sowie der China Panda, dessen Erstauflage im Jahr 1983 10.000 Silbermünzen umfasste und somit zu einer Rarität wurde. Aber auch Silbermünzen mit numismatischem/historischem Hintergrund haben einen gewissen Sammlerwert und können deshalb teurer sein.