Silberpreis Prognose 2021

Die aktuelle Silberpreis Prognose der Silberpreis.de Besucher für den 1. Januar 2021:

Prognose
Prognose für den 1. Januar 2021
24,92 EUR
4 %
ø 18,30 EUR
96 %
ø 25,21 EUR
Stimmungsbarometer
Fallender Preis
Steigender Preis
Ihre Prognose
Wo steht der Silberpreis am 1. Januar 2021?
Ihre Silberpreis Prognose in Euro

Prognose Besucher

Prognose Heute
Ø 29,43 EUR
1 Stimmen
0% 100 %
Prognose Gestern
Ø 0,00 EUR
0 Stimmen
NAN% NAN %
Prognose 7 Tage
Ø 24,72 EUR
7 Stimmen
14% 86 %
Prognose 30 Tage
Ø 23,82 EUR
52 Stimmen
8% 92 %

Zahlen: Die abgegebenen Prognosen werden nahezu live ausgewertet. Über den Barometern wird der nominale Durchschnittswert zum jeweiligen Zeitraum, der abgegeben Prognosen angezeigt. Also z.B. Auswertung der Stimmen, im Zeitraum der letzten 30 Tage, wo liegt der Silberpreis zum Quartalsende.

Zeiger: Im Tagesverlauf ist die Stimmung über den Zeiger je nach Nachrichtenlage und Volatilität sehr gut zu erfassen. Steigt oder fällt der Kurs in den folgenden Tagen stark, wirkt sich dies auf die zuvor abgegeben Prognosen aus. Eine Prognose die vorher positiv war, kann durch einen Anstieg nun unter dem neuen Silberpreis liegen und wird dadurch negativ, umgekehrt verhält es sich wenn der Kurs stark fällt, können zuvor negative Prognosen sich in positive wandeln.

Die Besucher Prognosen der letzten Quartale
Datum Silberkurs Prognose Silberpreis.de Abweichung
01.10.2020 20,24 EUR 22,66 EUR
12% zu hoch
01.07.2020 16,01 EUR 23,68 EUR
48% zu hoch
01.04.2020 13,34 EUR 16,50 EUR
24% zu hoch
01.01.2020 16,13 EUR 16,34 EUR
1% zu hoch
01.10.2019 16,03 EUR 18,53 EUR
16% zu hoch

Silberpreisprognosen werden unter anderem von Analysten der Banken herausgegeben. Sie sollen Anlegern in Silber helfen, sich ein Bild über die zu erwartende Silberpreisentwicklung im Zeitraum der nächsten ein bis zwei Jahre zu machen. Blindes Vertrauen in diese Prognosen ist ebenso fehl am Platz wie der Pauschalvorwurf, die Prognosen würden ausschließlich der Preismanipulation dienen.

Worauf beziehen sich Silberpreisprognosen?

Hinsichtlich des Zeitraums gibt es keine einheitlichen Standards für Silberpreisprognosen. Häufig geben die Analysten den geschätzten Silberpreis für einen Zeitpunkt von zwölf oder 24 Monaten nach Veröffentlichung der Prognose an.

Ebenso häufig sind Preisschätzungen, die sich auf das Ende des laufenden und nächsten Kalenderjahres oder auf den Preisverlauf innerhalb einzelner Jahre beziehen. Auch die Art der Prognosen ist unterschiedlich. Es kann ein konkretes Kursziel oder eine Kursspanne angegeben werden.

Welche Banken geben Silberpreisprognosen ab?

Alle Silberpreisprognosen aller Banken zu berücksichtigen, ist selbst für Profis kaum möglich. In den Medien finden vor allem die Prognosen von Großbanken Beachtung, die selber für den Handel mit dem Edelmetall wichtig sind.

Das gilt vor allem für die Gruppe von zwölf internationalen Großbanken, die als sogenannte Market Maker am London Bullion Market registriert sind. Der London Bullion Market ist der weltweit führende Handelsplatz für Gold und Silber. Die Market Maker stellen dort Kurse und sorgen so für Liquidität.

Market Maker am London Bullion Market

  • Bank
  • BNP Paribas
  • Citibank N A
  • Goldman Sachs International
  • HSBC
  • ICBC Standard Bank Plc
  • JP Morgan Chase Bank
  • Merrill Lynch
  • Morgan Stanley & Co International Ltd
  • Standard Chartered Bank
  • The Bank of Nova Scotia
  • Toronto-Dominion Bank
  • UBS AG

Precious Metals Forecast Survey der LBMA

Eine ebenso übersichtliche wie einheitliche Zusammenstellung von Gold-, Silber-, Platin- und Palladiumpreisprognosen bietet der Precious Metals Forecast Survey der LBMA. Die LBMA reguliert den London Bullion Market.

Die Analysten geben im Januar Schätzungen in Form einer durch Tiefst- und Höchstpreise definierten Preisspanne für das laufende Gesamtjahr ab. Zusätzlich ist der geschätzte Durchschnittspreis angegeben. Eine kurze Begründung für die Prognose lässt sich bei jedem einzelnen Analysten anklicken.

Bewertung von Silberpreisprognosen

Bei Privatanlegern gehen die Bewertungen von Silberpreisprognosen und der Analysten, die sie verfassen, stark auseinander. Eine häufige und sicher nicht ganz von der Hand zu weisende Kritik bezieht sich auf den Interessenkonflikt. Die Analysten sind Mitarbeiter von Banken, die selbst am Kauf und Verkauf von Edelmetallen verdienen, also eigene Interessen an einem steigenden oder fallenden Silberpreis haben.

Ebenso richtig ist aber auch, dass Großbanken wie die Market Maker am London Bullion Market eben aufgrund ihrer Marktmacht Gehör finden. Sie handeln nicht im Auftrag von Kleinanlegern, sondern führen Käufe- und Verkäufe für sich selbst oder für andere Banken und institutionelle Großkunden durch. Die Prognosen sollte man also auch nicht gänzlich ignorieren. Sie haben durchaus die Macht, Kurse zu bewegen.

Andererseits ist blindes Vertrauen bei der Geldanlage nie ein guter Ratgeber. Wer sich selbst eingehender mit der voraussichtlichen Silberpreisentwicklung beschäftigen will, sollte auch andere Hilfsmittel nutzen Dazu gehören die technische Analyse oder Chartanalyse sowie die Gold-Silber-Ratio.

Silberpreis Heute

19,64 EUR
+0,08 EUR
+0,41 %
23,38 USD
+0,11 USD
+0,47 %

Silbermünzen Preise

Känguru (Perth Mint) 22,93 EUR
Wiener Philharmoniker 22,96 EUR
China Panda 23,22 EUR
Maple Leaf 23,24 EUR
Britannia 23,27 EUR
Lunar Serie II 24,31 EUR
American Eagle 24,40 EUR
Libertad 24,65 EUR
Kookaburra 25,17 EUR
Koala 25,90 EUR
Niue Turtle Schildkröte 26,80 EUR
Lunar Serie I 39,00 EUR
The Queens Beasts 77,50 EUR
Silberbarren Preise
1 oz 29,66 EUR
50 Gramm 48,34 EUR
100 Gramm 89,90 EUR
250 Gramm 205,32 EUR
500 Gramm 397,88 EUR
1000 Gramm 760,40 EUR
5000 Gramm 3.874,40 EUR
15000 Gramm 11.666,00 EUR